Grundeinkommen-Soziologe Opielka pr??ft Finanzierbarkeit

Die TAZ berichtet ??ber die anregende Diskussion ??ber das Grundeinkommen. Seit langem w??rde wieder einmal vision??r gedacht werden. Es geht um eine Basisabsicherung des Staates, die jedem Bundesb??rger zugute komme, egal ob er arbeite oder nicht. Das Vertrauen in den Staat solle wiederhergestellt und viele K??mpfe mit der Agentur f??r Arbeit vermieden werden. Hinter diesem Modell steht Th??ringens Ministerpr??sident Dieter Althaus (CDU). Nun soll der Jenaer Soziologe Michael Opielka im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung durchrechnen, ob diese Form des Grundeinkommen, die ca. 600 Mrd EUR pro Jahr kosten w??rde, ??berhaupt finanzierbar sei. Opielka, Mitglied der Gr??nen, ist Mentor f??r das au??erparlamentarische "Netzwerk Grundeinkommen".

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s