Soziologen zum Amoklauf von Winnenden

  • Die Tagesschau interviewt Adolf Gallwitz, Professor f??r Psychologie und Soziologie an der Hochschule f??r Polizei in Villingen-Schwenningen.
  • Wolfgang Sofsky schreibt in Der Welt ??ber die Katastrophe von Winnenden. F??r Sofsky stellt der Amokauf einen ekstatischen Tanz dar, der Energien beim T??ter freisetzt, die er noch nicht von sich kannte. Keine blinde Vernichtungswut, sondern Zustand absoluter Geistesgegenwart. Der Amokl??ufer sei dann Herr ??ber Leben und Tod und genie??e diese neue Freiheit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s