Buch-Rezension „Feel it! So viel Intuition verträgt Ihr Unternehmen“

  

 

Andreas Zeuch (Unternehmensberater, Musiktherapeut und über Intuition promovierter Erziehungswissenschaftler) erklärt in seinem neuen Buch „Feel it!“ die Relevanz und Notwendigkeit von Intuition in der Wirtschaft.

 

Er hat nicht das erste Buch über Intuition in der Wirtschaft geschrieben, dennoch gelingt ihm etwas Erstaunliches, was das Buch sehr lesenswert und zu einer Empfehlung macht:

Zeuch führt den Begriff des Nichtwissens ein und schafft Dank zahlreicher Praxisbeispiele und Studien, kein reines Buch pro Intuition und contra Rationaliät zu schreiben, sondern bedient sich geschickt eines integralen Ansatzes. Dennoch ist es ein Buch, was die Überbetonung einer durchrationalisierten, tayloristischen bzw neoliberalen Unternehmensführung kritisch hinterfragt und Widersprüche aufdeckt.

 

Es wird zahlreich und illustriert aufgeführt, wie Intuition nicht allein zum Ziel und auch zu Fehlwahrnehmungen führen kann. Zeuch kommt es maßgeblich darauf an, die Notwendigkeit der Intuitionsschulung und Verfeinerung zu betonen, die Jahre dauere und nie zu Ende sei. Dankenswerterweise liefert Andreas Zeuch dazu Übungsmaterial. Meditationsübungen werden beschrieben, er verweist auch auf seine Podcasts zum Anhören. Meditationserfahrung bewirke Achtsamkeit, die das Fundament des Hauses „Professionelle Intuition“ darstelle. Zum Erdgeschoss gehörten Übungen, wie man intuitive Fehler vermeide. Maximierung von erfolgreichen Entscheidungen bilden nach Dr. Zeuch das erste Obergeschoss. Mir gefielen besonders gut die Übungen zur mentalen Whiteboard-Technik, die bei Entscheidungsfindungen helfen sollen.  

 

 

Es stehen aber nicht nur die Intuition des Invidividuums im Vordergrund des Buches. Aspekte der Selbstorganisation, Kultur des Fehlermachen-Dürfens (sehr aktuell in unserer Zeit, in der es Kündigungen wegen 80 Cent-Unterschlagungen gibt) und organisatorischen Lernen bespricht Zeuch mit Beispielen aus bekannten, großen Unternehmen.

 

Obwohl die zahlreichen, unterhaltsamen Resümees aus wissenschaftlichen Studien und Beispielen der Zeuch`schen Unternehmensberater-Praxis ein zentraler Bestandteil des Buches sind und die Qualität maßgeblich ausmachen, sehe ich die Gefahr bei der Lektüre, die Kraft der Übungen zu unterschätzen. Es ist zu leicht, Übungen zu überfliegen oder sie zu prokrastinieren. Die Praxisanwendungen wirken nicht immer ungewöhnlich, aber in ihrer Einfachheit besteht die Chance, in Unternehmen eine bessere Balance aus Bauchgefühl und Rationalität einkehren zu lassen.

 

 

Website von Andreas Zeuch

Feel it! bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s