Soziologentag zum 100. Geburtstag der DGS

Heute  berichtete die Frankfurter Rundschau ??ber den Jubil??umskongress zum 100j??hrigen Bestehen der Deutschen Gesellschaft f??r Soziologie.

Es mangele deutlich an gro??en Theorieentw??rfen, vielmehr besch??ftige sich die Soziologie nun mit allem Menschlichen. Es g??be fast nichts mehr, was nicht soziologisch relevant sei. Bindestrich-Soziologien wie Eliten-, Marken- oder Raumsoziologie bl??hten weiterhin auf. Der Kongress besch??ftigte sich des Jubil??ums willen auch mit den Klassikern und der Geschichte der Soziologie und den Wandel ihrer gesamtgesellschaftlichen Relevanz und Leitf??higkeit.

Wie zu erwarten war, bekamen Migrations-und Inklusions-/Exklusionsthemen eine besondere Aufmerksamkeit auf dem Kongress.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s