#wvp16 WebVideoPreis 2016: Make YouTube great again!

Am 04.Juni 2016 waren mein Sohn (YouTuber Name Jojoelito) und ich auf der Galaverleihung des  WebVideoPreises in Düsseldorf eingeladen.

Ich verfolge dieses Format bereits seit der ersten Stunde und bin sowohl begeistert als auch erstaunt, wie professionell diese Veranstaltung geworden ist. Man sitzt nicht mehr in einem denkbar kleinen Kinosaal und isst während der Moderation bewusst unglamourös zugelieferte Pizza. Bereits kurz nach Betretens des Geländes, eines Gymanisium mit üppig-großer Mehrzweckhalle, dem Castillo, teilt sich die Gästeschaft auf in vier Bereiche:

  1. Vor dem Zaun: Menschen überwiegend weiblichen Geschlechts ohne Eintrittsarten, die u.a. Rosen durch den Zaun stecken, Edding und Block für Autogramme dabei haben. Man trinkt Mitgebrachtes.
  2. Innerhalb des Geländes nach dem Check: Menschen mit Eintrittskarten, die auf einen roten Teppich starren, fiebern, kreischen und meist auf Youtuber mit noch mehr „Fame“ warten und statt Autogrammen Selfies mit den Promis schießen. Hier hat man Zugang zum Schulkiosk und kann zwischen Capri Sonne und Kirschschorle gegen Geld wählen. No Coke Policy.
  3. Red Carpet: Menschen auf dem roten Teppich, die unterschiedlich hohe YouTube Follower Zahlen haben und geladene Gäste mit diversen Herkünften wie Agenturen. Hier wird frisches Alt und nun auch Cola ausgeschenkt. Zu Essen gab es watziges Brezel. Wo sind eigentlich die StreetFood Wägen, wenn man sie mal braucht?
  4. Very VIP: Die ganz speziellen Gäste, vor allem singende Musiker wie Frida Gold, deren Namen auf einem Türschild im Backstagebereich klebt. Ich bin in diese Kantakomben nicht vorgedrungen, kann daher nur erahnen, was man konsumiert.

Soviel vorab: Es sind nicht meine YouTube Stars, obwohl ich täglich Zeit auf YouTube verbringe, sondern die meiner Kinder. Meine Stars publiziere auf YouTube, sind aber nicht dort als Stars entstanden.

Ich bewege mich in sogenannten Real Life Internet Communities seit 1999 (Online Stammtisch München und FIWM) und habe dort bei den monatlichen Treffen gespürt, dass sich die Identität dieser Gruppen stark über einen gemeinsam technischen Kommunikationskanal definiert. Diese Faszination ging wenige Jahre verloren, als in diesem Land so ziemlich jeder online war und etwas mit diesem Internet gemacht hat. Der nächste Wunsch „Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein“ (Tocotronic) wurde mir erst durch die re:publica erfüllt, auf der man sich übers Bloggen und später Twitter Nutzung definierte. Endlich war man wieder unter sich und konnte sich von denen differenzieren, die nur das Internet konsumieren und keinen Content selbst herstellten.

Ich gönne dem WebVideoPreis und seiner YouTube Gemeinde diese aktuelle Phase, wo man sich über einen technischen Kanal definiert, denn diese Zeiten werden sich ändern, da man Videos ja auch anders (z.B. über Vimeo, Snapchat, Instagram und vor allem Facebook) breit distribuieren könnte. Ich schätze es auch, dass sich die Gemeinde an diesem Tag selber feiert und einen sehr bekannten Jan Böhmermann in zwei nominierten Kategorien nicht gewinnen lässt, sondern die auserwählt, die auf YouTube groß geworden sind (Julien Bam). „Hier sitzt der YouTuber mit 3 Mio Followern neben dem mit nur 100 und man ist eine gemeinsame Community“, so einer der Moderatoren von Rocket Beans.

Noch viel mehr schätze und ich, dass die Laudatoren und Sieger immer wieder betonen, dass sie ein Buntes Deutschland repräsentieren und fordern, Rassismus keine Chance geben und drücken es trumphal aus: Make YouTube great again! Man distanziert sich von bestimmten YouTubern, die nur deshalb „Asi Content“ produzierten, weil der Zeitgeist es so wolle. Der Imperativ ist deutlich: Ihr habt so viele Follower, dass Ihr als Influencer den Zeitgeist ändern könnt!

Fazit: Sehr gelungene Veranstaltung, hochgradig professionell organisiert von der Academy und dem Team rund um Markus Hündgen. Macht wirklich große Freude, so viele jungen Menschen zu sehen, die mit ihrer Kreativität, hohen Ausdauer und Disziplin hochwertige Bewegbildinhalte herstellen, die auch vor politischen und gesellschaftskritischen Aussagen nicht zurückschrecken.

Hier nun einige Video-und Foto Impressionen von uns:

Instagram Video Box (Dank an Heiko Hebig) gibt’s hier

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s